Nachhaltige BeschaffungFachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.

 

Aktuelle Nachricht

Einladung zur Tagung „Torfminderungskonzepte“ - Torffreiheit & Kreislaufwirtschaft im kommunalen GaLaBau

Am 21./22. Juni 2022 in Freising (Bayern) - Jetzt kostenfrei anmelden

Im Auftrag des Bundeslandwirtschaftsministeriums (BMEL) lädt die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) am 21. und 22. Juni 2022 zur Tagung „Torfminderungskonzepte“ ein. Die zweitägige Präsenzveranstaltung wird in den Räumlichkeiten der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf in Freising stattfinden. Eine Online-Übertragung ermöglicht zudem auch die digitale Teilnahme.

Im Fokus der Veranstaltung stehen vorrangig die spartenübergreifende Diskussion des aktuellen Stands, der Herausforderungen und der Chancen der Torfminderung im Gartenbau in Deutschland sowie den Nachbarländern Österreich und Schweiz.

Am ersten Tag werden der klassische Erwerbsgartenbau und die Interessen der verschiedenen Stakeholder fokussiert. Neben interessanten Forschungsbeiträgen zu den Herausforderungen einer torfreduzierten Kulturführung stellen auch die Erdenindustrie und der Handel ihre Sichtweisen zum Torfausstieg vor. Im Rahmen von vier Roundtables finden die Teilnehmenden das Podium zum spartenspezifischen Austausch. Die Ergebnisse des Tages möchten wir mit Ihnen im Zuge der Podiumsdiskussion beleuchten.

Neben den klassischen Vorträgen wird auch eine Posterausstellung zur Diskussion anregen. Wir laden Sie herzlich ein, Ihre Forschungsergebnisse und wissenschaftlichen Erfahrungen mit Relevanz zu Torfersatz in Form eines Posters auszustellen.

Das Rahmenprogramm der Tagung bietet zudem zusätzliche Anreize. Nach der Theorie folgt die Praxis im Rahmen von zwei möglichen Exkursionen: Forschende der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf führen Sie in die Gewächshäuser zu den Versuchen zu Torfersatzstoffen oder über die Versuchsflächen ins Moor.

Am zweiten Tag widmet sich die Tagung dem kommunalen Bereich - im Speziellen der Genehmigungspraxis für neue Kompostierungs- und Lagerplätze sowie der Kreislaufwirtschaft in Kommunen. Zudem gibt es Einblicke zur Zertifizierung von alternativen Substratausgangsstoffen sowie zur ökonomischen Betrachtung der Torfersatzstoffe in der Praxis.


Hintergrund: Die Torfminderungsstrategie der Bundesregierung

Die Bedeutung torffreier Erden für den Klima- und Umweltschutz ist oftmals noch nicht bekannt. Die Bundesregierung hat deshalb im Zuge des Klimaschutzprogramms 2030 eine spezielle Torfminderungsstrategie für Deutschland beschlossen. Darin verpflichtet sie sich, den Einsatz von Torf als Kultursubstrat und Bodenverbesserer so weit wie möglich zu verringern und, wo dies machbar ist, ganz auf den Einsatz von Torf zu verzichten. Die Strategie richtet sich an Verbraucher, den Erwerbsgartenbau sowie die öffentliche Beschaffung. Der Umstellungsprozess beruht auf dem Prinzip der Freiwilligkeit. Bundesweite Fach- und Verbraucherinformationen zu Eigenschaften von Torfersatzstoffen und deren Einsatzmöglichkeiten sollen diesen Umstellungsprozess voranbringen. 

Als Projektträger des BMEL ist die FNR mit Informationsmaßnahmen zur Torfminderungsstrategie der Bundesregierung beauftragt. Klimaneutraler Einkauf muss sich auch im Verwaltungshandeln widerspiegeln. Deshalb richtet sich die Torfminderungsstrategie der Bundesregierung neben Endverbrauchern und Erwerbsgartenbauern auch gezielt an die Gruppe der öffentlichen Einkäufer.


Was: Tagung "Torfminderungskonzepte"

Wann: 21./22. Juni 2022

Wo: Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, Am Staudengarten 1, 85354 Freising

Anmeldung: https://veranstaltungen.fnr.de/torfminderungskonzepte/anmeldung

Programm: https://veranstaltungen.fnr.de/torfminderungskonzepte/programm

Die Teilnahme ist kostenfrei. 


 

Weitere Informationen:

Themenportal Torfersatz der FNR: https://torfersatz.fnr.de 

Torfminderung in der öffentlichen Beschaffung: https://nachhaltige-beschaffung.fnr.de/handlungsfelder/torffrei-gaertnern

 

Fachliche Ansprechpartnerin:
Maria Spittel
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.
Tel.: +49 3843 6930-335
m.spittel(bei)fnr.de

Pressekontakt:
Nicole Paul
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V.
Tel.: +49 3843 6930-142
n.paul(bei)fnr.de

 

Kommunales Nachhaltigkeitsmanagement schließt den Garten- und Landschaftsbau mit ein. Bei der Beschaffung von Produkten und der Auftragsvergabe an Dienstleister können hier entscheidende Weichen in Richtung Klimaneutralität gestellt werden. Kreislaufwirtschaft lautet das Schlagwort. Dabei gilt es, den Einsatz von torfhaltigen Substraten nach Möglichkeit völlig zu vermeiden und lokale Grüngutkonzepte zu erarbeiten. Collage: FNR

Kommunales Nachhaltigkeitsmanagement schließt den Garten- und Landschaftsbau mit ein. Bei der Beschaffung von Produkten und der Auftragsvergabe an Dienstleister können hier entscheidende Weichen in Richtung Klimaneutralität gestellt werden. Kreislaufwirtschaft lautet das Schlagwort. Dabei gilt es, den Einsatz von torfhaltigen Substraten nach Möglichkeit völlig zu vermeiden und lokale Grüngutkonzepte zu erarbeiten. Collage: FNR